Auswirkungen

Mögliche Auswirkungen, die bis ins Erwachsenenalter erhalten bleiben:

  • Lernschwierigkeiten
  • Konzentrationsprobleme
  • ADS- und ADHS Symptome
  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (LRS)
  • schnelles Ermüden beim Lesen
  • langsames Abschreiben, Buchstaben und Wörter werden ausgelassen
  • verkrampfte Stifthaltung, angestrengtes Schreiben, Schreibunlust, Heft wird beim Schreiben um 90 Grad gedreht
  • Koordinationsschwierigkeiten – z.B. beim Hampelmann, Brustschwimmen usw.
  • Schwierigkeiten mit Rechts/Linksunterscheidung
  • Probleme beim Purzelbaum oder Überkreuzbewegungen
  • Bärengang
  • Gleichgewichtsstörungen/Höhenangst
  • Probleme bei der Fein- und Grobmotorik
  • Ungeschicklichkeit
  • Wahrnehmungsstörung von Raum, Entfernung, Abstand, Tiefe und Geschwindigkeit
  • Träumerei
  • Fehlende aufrechte Körperhaltung beim Sitzen – „auf dem Tisch liegen“,
  • Beine werden um die Stuhlbeine geschlungen oder ein Bein wird unter dem Po fixiert, zappeln, schiefe Kopfhaltung
  • Kind schreibt gerne im Liegen
  • Licht- und Geräuschempfindlichkeit
  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Wutanfälle und Stimmungsschwankungen
  • Zähneknirschen
  • spätes Einnässen

Langfristig kommen gesundheitliche Beschwerden hinzu wie:

  • Migräne
  • Verspannungen
  • Knieprobleme
  • Hüftprobleme
  • Depressionen
  • Angststörungen
  • Tickstörungen

 

RIT Reflexintegration bietet eine Alternative ihr Kind bestmöglich zu unterstützen.

Dr. Harald Blomberg nannte es „Bewegungen, die Heilen!“